Klimaretten e.V.
Der Verein Klimaretten e.V. unterstützt unsere Arbeit von Deutschland aus

Der Verein "Klimaretten" unterstützt unsere Arbeit in Brasilien. 

Unser Vorstand:


Mario Michalak


Klimaretten eV. unterstütze ich aus vollem Herzen! 
Hier wird die Ursache der Brandrodungen angegangen UND es wird wieder Aufgeforstet. Diese Nachhaltigkeit der Landwirtschaft im Wald ist ein Schlüssel des Problems und ist sicherlich eine der Lösungen des Weltweiten Problems...
Ich bin 55 Jahre alt, Darstellender Künstler und Produzent vielfältigster Unterhaltungsformate. Am liebsten für Outdoor, weil: da sind Menschen, ganz vielfältig, da ist Luft, Luft zum Atmen. Noch.... Damit dies so bleibt kämpfe ich schon lange für Veränderungen im Sinne der Umwelt und der Gerechtigkeit. In der Friedens- und Umweltbewegung groß geworden und künstlerisch und politisch entsprechend engagiert. Wenn alles viel zu langsam geht, müssen wir es eben selber machen! Klmaretten-Selbermachen, macht mit! Unterstütze unsere Arbeit!
Wir haben nur diese eine Erde und es geht einfach alles viel zu langsam, ich und wir müssen einfach loslegen.... und haben dabei einen langen Atem!
Versprochen!

Lovis Schaeffer 


Der Klimawandel mit all seinen Facetten kann einschüchternd sein, da es so viele wichtige Aspekte zu bedenken gibt. Die vielen kleinen Dinge, wie auf Fleisch und Milchprodukte zu verzichten, gaben mir ein Stück Selbstwirksamkeit, aber gegenüber den Waldbränden in Brasilien habe ich mich trotzdem machtlos gefühlt. Daher bin ich sehr dankbar für die Chance, mit diesem tollen Projekt nicht nur ein bisschen CO2 zu binden, sondern vielleicht dabei zu helfen, ein veraltetes System zu verändern. 

Ich studiere Psychologie an der Universität zu Köln und interessiere mich für die sozialen Phänomene, die bei der Konfrontation mit Geschlechtsdiskriminierung zu beobachten sind. Ähnlich ablehnende Haltungen, teils bedingt durch Überforderung, lassen sich auch auf die Konfrontation mit der Umweltkrise übertragen. Die Lösung, es einfach selbst zu machen und den (zu recht) Überforderten einen Weg zu zeigen, wie auch sie helfen können, unterstütze ich mit ganzem Herzen.

Stefanos Kontovitsis


Ursprünglich aus Köln, studiere ich zurzeit Politikwissenschaften an der Universität Leipzig. Durch antifaschistische Proteste und Bildungsproteste wurde ich früh politisiert und engagiere mich seitdem in gesellschaftlichen Organisationen und Initiativen. Der Klimawandel ist damals wie heute ein zentrales Thema für mich. Zum einem steht das Überleben des Menschen auf diesem Planeten auf dem Spiel und zum anderem bündeln sich in ihm drängende gesellschaftliche Fragen zu Wirtschaft, Rassismus sowie zu Sozial-und Geschlechtergerechtigkeit, die neue Lösungen erfordern. Ich unterstütze das Projekt, da es lokal Initiative ergreift und sich dabei trotzdem dem globalen wie regionalen Kontexten bewusst ist und auf sie einwirken möchte.


0
Klimaretten Selbermachen - ein Projekt für die Aufforstung des Regenwaldes durch nachhaltige Landwirtschaft.
Folg uns bei Facebook & Instagram und unterstütze unseren Förderverein.

 .